Mehr erfahren über
Geomantie

Geomantie - in heilen Räumen leben

Was ist Geomantie?

„Geomantie“ heißt wörtlich übersetzt „Erdwahrsagung“ (griechisch: ge = Erde, Land und manteia = Weissagung, Wahrsagung). Es geht imgrunde darum, die Erde mit ihrem Energiesystem wahrzunehmen und zu fühlen: Wasseradern, Erdmeridiane, Kraftfelder und auch verschiedene Störungen dieses Energiesystems, die sich auch auf uns Menschen auswirken.
In früheren Zeiten – dies haben mir hier im Allgäu auch schon einige ältere Menschen bestätigt – war es völlig selbstverständlich, dass Handwerker und Baumeister mit diesem Wissen vertraut waren und es auch anwandten, beim Planen und bauen von Häusern, Straßen etc.
Leider ist dieses Wissen inzwischen weitgehend verlorengegangen, und beim Bauen und Gestalten wird nicht mehr darauf geachtet, wodurch das Energiesystem der Erde noch mehr gestört wird, was sich z.T. verheerend auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von uns Menschen auswirken kann. Energielosigkeit, Stress, Schlaflosigkeit, Schwächung des Immunsystems und auch chronische und andere Erkrankungen können die Folge sein.
Die Neue Geomantie hat sich zum Ziel gesetzt, dieses alte Wissen wieder zu entdecken und erforschen um so Möglichkeiten so bieten, bereits vorhandene Störungen und Beeinträchtigungen zu lösen, weitere Störungen durch die Anwendung dieses Wissens bereits bei der Planung und dem Bau von Häusern und auch Straßen zu vermeiden, sowie neue Kraftorte zu schaffen. 



Was sind geomantische Störungen?

Zu geomantischen Störungen gehören linksdrehende Wasseradern, linksdrehende Abstrahlungen, Verwerfungen, bauliche Beeinträchtigungen/Unregelmäßigkeiten, Elektrosmog, Strahlungsimmissionen (Funkmasten, Handymasten), natürliche Radioaktivität. Aber auch die Energie an Gegenständen, alte Energien die noch an dem Platz sind, wie erdgebundene Seelen und auch schwarzmagische Einflüsse etc. können sehr energieraubend sein. 

Ablauf einer geomantischen Entstörung

Bei einer geomantischen Haus- /Wohnungs-/ Grundstücksuntersuchung spüre ich bei einer Begehung alle energieraubenden Faktoren mit radiästetischen Instrumenten wie Pendel, Ruten, Tensoren sowohl meiner der eigenen medialen Wahrnehmung auf, und führe sofort Energetisierungsmaßnahmen durch. Die Störfelder und Beeinträchtigungen werden nachhaltig beseitigt, linksdrehende, für den Menschen disharmonische Energien werden in rechtsdrehende umgewandelt oder ganz aufgelöst. Der kraftvolle Chifluss – Energiefluss - wird wiederhergestellt. Das Ganze geschieht mental, direkt vor Ort, daher müssen keine Betten mehr umgestellt werden und erst recht keine teuren Entstörgegenstände oder -geräte gekauft werden. Feinfühlige Menschen oder auch einige Tiere spüren diese Veränderung sofort.
Durch den Außenschutz, der auch sofort angewandt wird, ist die Entstörung nachhaltig und dauerhaft.

Energetisierung und Kraftplatzgestaltung

Bereits nach der Entstörung werden Potentiale, die die Erde birgt, wieder frei, das können Erdchakren sein oder auch Lichtadern oder markante Punkte, an denen sich rechtsdrehende Wasseradern kreuzen, bestehende Bepflanzung, die diese Kräfte aufnehmen und lenken. Dadurch kann sich die Energie in den entstörten Räumen und auch Freiflächen neu ausbalancieren, erhöhen und ein harmonisches und heilendes Umfeld schaffen, bis hin zu wirklichen Kraftorten.

Mit den Möglichkeiten der Neuen Geomantie können Kraftorte, wie wir sie vielleicht bereits kennen von Steinsetzungen her, Steinkreisen, auch Labyrinthen sowohl mit mentaler Kraft geschaffen werden, als auch mit Steinsetzungen, Kristallen oder auch Hölzern.





Jin Shin Jyutsu - Geomantie - Access Consciousness® - Quantenheilung - Gesangspädagogik

Kontakt
Anfahrt
Impressum
Datenschutzerklärung